U13 durfte Saisonabschluss in Kärnten verbringen

Am letzten Juniwochenende brach die U13 zu einem „Saisonabschlussturnier“ ins südliche Kärnten auf. Begleitet von zahlreichen Eltern und Geschwistern fuhr eine knapp 40köpfige Reisegruppe am Freitagnachmittag nach Keutschach am See um dort am Rosentalcup teilzunehmen.


​Nachdem Anreise und Zimmerbezug am Freitag erledigt waren, und unser Turnier erst am Sonntagnachmittag stattfinden sollte, stand uns der gesamte Samstag zu freien Verfügung. Wir nutzten diese Zeit für eine gemütliche Wanderung auf den Pyramidenkogel.Am schattigen Wanderweg ließen sich auch die knapp 30 Grad gut aushalten. Oben angekommen wurden wir mit toller Aussicht auf den Wörthersee belohnt. Wer auch noch den Aufstieg auf den 90 m hohen Aussichtsturm in Angriff nahm, wurde mit noch besserer Aussicht belohnt bzw. durfte am Ende auch die höchste überdachte Rutsche Kontinentaleuropas genießen. 

Im Anschluss ging es zum Mittagessen in Gertis Strandbad am Keutschacher See. Da das sommerliche Wetter den ganzen Tag anhielt, genossen wir das Strandbad bis zum Abend. Es durfte natürlich auch eine Ausfahrt mit den Tretbooten nicht fehlen. Kurze Zeit herrschte „Seeschlacht“-Stimmung am Keuschacher See, als sich die 5 Boote am See befanden. Es kamen aber wieder alle gut an Land!

​Den Tag ließen wir dann auf der Player Party ausklingen. Leider hielt diese Veranstaltung – wie so vieles! – nicht das, was der Veranstalter versprochen hatte. Aber davon ließen wir uns die Stimmung nicht verderben.

Am Turniertag zog leider schon am frühen Vormittag ein starkes Gewitter mit Platzregen über das Gebiet rund um den Rosentalcup. Das zu diesem Zeitpunkt laufende U8-Turnier musste deshalb abgebrochen werden und auch für die nachfolgenden Turniere kam nach bangem Zuwarten letztlich die Absage wegen Unbespielbarkeit des Platzes.

Etwas traurig über die Absage - aber trotzdem unter dem positiven Eindruck eines gelungenen Ausflugswochenendes - mussten wir also ohne Turnier die Rückreise antreten. Auf dieser wurde dann noch kurzfristig ein Zwischenstopp im Hangar 7 eingelegt. Dieser Besuch konnte die Gruppe noch etwas für das ausgefallene Turnier entschädigen.

Ein großer Dank gebührt Reichör Andreas der diese tolle Reise initiiert hat und auch die komplette Planung samt Busreise, Unterkunft, Wanderung, Badeaufenthalte ausmachte und die Teilnehmer perfekt durch das Wochenende führte. Danke auch an Thomas Plank und Christoph Pfarrhofer für die Betreuung der Kids!!  --> FOTOS