Der „12. Altenberger Nachwuchspfingstcup 2018“ ist wieder Geschichte!

Am Pfingstwochenende fand die bereits 12. Auflage des Altenberger Nachwuchs-Pfingstcup statt.
Beim größten Pfingstturnier des Landes waren 46 Mannschaften mit rund 430 Kindern in den Altersklassen U7, U8, U9, U11 und U12 im Einsatz. Das Turnier konnte bei perfektem Fußballwetter vor gut gefüllter Tribüne zur vollen Zufriedenheit der Teilnehmer absolviert werden.

Penaltyschießen entscheidet U9-Finale

Den Start machten am Freitagabend die Talente der U9. Es entwickelten sich spannende Spiele mit durchwegs knappen Ergebnissen. Das Team „Altenberg A“ schaffte es in der sehr spannenden Gruppe A ins Halbfinale, wo man gegen den späteren Turniersieger FC Blau-Weiß Linz mit 0:4 aber chancenlos war. Im Finale zwischen SPG Putzleinsdorf/Sarleinsbach und FC Blau-Weiß Linz gingen die Mühlviertler rasch 2:0 in Führung. Blau-Weiß schaffte es aber nach erfolgreicher Aufholjagd ins Penaltyschießen, woraus die Linzer als nervenstärkere und glücklichere Sieger hervorgingen. Altenberg A sicherte sich im kleinen Finale gegen SK Schärding den dritten Platz, Altenberg B schaffte den guten siebenten Platz in einem starken Teilnehmerfeld.

Unterweitersdorf gewinnt U7-Turnier

Der Samstag stand dann im Zeichen der jüngsten Turnierteilnehmer. Beim Turnier der U7 konnten die zahlreichen mitgereisten Eltern in 24 Spielen 85 Tore bejubeln. In einem spannenden Finale setzte sich Union Unterweitersdorf knapp mit 2:1 gegen Union Alberndorf durch. Das Gastgeberteam aus Altenberg musste sich nach einer knappen Niederlage im Penaltyschießen gegen SV Gallneukirchen mit dem sechsten Platz zufrieden geben.

158 Tore im U8-Bewerb

Beim Turnier der U8 am Samstagnachmittag hatten die Torjäger ihre Visiere ganz genau eingestellt. In 27 Spielen fielen unglaubliche 158(!) Tore. Großen Anteil daran hatten die Jungs der Union Altenfelden, die es in ihren sechs Spielen auf 38 Volltreffer brachten. Im Finale kam es zu einer Neuauflage des vorjährigen Endspiels der U7: Mit SV Gallneukirchen und Union Altenfelden trafen die selben Teams aufeinander, bekam der SVG die Chance zur Revanche. Dem schnellen 1:0 der Gallinger setzten die Altenfeldener jedoch gleich vier Tore entgegen. Auch die restliche Spielzeit verlief nicht ereignislos. Und so lautete der Endstand im wahrscheinlich trefferreichsten Endspiel der Geschichte des Altenberger Nachwuchs-Pfingstcups 7:4 für Altenfelden, womit die Titelverteidigung im Jahrgang 2010 erfolgreich gelang. Die U8 der Union Altenberg beendete das Turnier auf dem achten Platz.

Treffling (U11) und Kefermarkt (U12) feiern Turniersieg

Etwas sparsamer mit den Toren ging es dann am Sonntagvormittag beim U11-Turnier zu. In einem sehr ausgeglichenen Bewerb setzte sich ASKÖ Treffling im Finale gegen SPG Pregarten mit 2:0 durch und gewann das Turnier ohne ein Gegentor erhalten zu haben. Die Heimmannschaft belegte den achten Rang. Zum Abschluss am Sonntagnachmittag trafen noch die U12-Teams aufeinander. In einem auf sportlich hohem Niveau geführten Turnier wurde das Finale zwischen Union Kefermarkt und SV Gallneukirchen erst im Penaltyschießen zugunsten der Kefermarkter entschieden. Das Heimteam belegte den guten fünften Rang.
Großes Lob gab es von allen Turnierteilnehmern wieder für die perfekte Organisation des „Altenberger Nachwuchs-Pfingstcup“! Die Sportunion DSG Altenberg bedankt sich bei allen Teilnehmern und Zusehern! Der Verein gratuliert allen Siegern und freut sich auf ein Wiedersehen im Jahr 2019!
 

Spielergebnisse / FOTOS